26
Mai
0

Mai- für mich ein Zauberwort

gepostet von Beata Hill

Grauer Himmel und bunte Blumen, so habe ich heute den Moment im Garten wahrgenommen. Während  ich über die Farbe des Himmels ein bisschen meckern musste, hat mich der Blick auf die bunten Blumen mit sehr guten Gefühlen erfüllt: Ja, es ist Frühling und  bald Sommer, für mich die schönste Zeit im Jahr. Wörter und Bilder haben Macht!

Sie bezeichnen nicht nur Gegenstände, sie produzieren Bilder und mit Ihnen Gefühle!

Frühling- Garten-Blumen-Grillen-Freunde-Freude-gute Laune

Grauer Himmel-Wolken-Regen-kalt-ungemütlich

“Wenn ich nur das Wort höre…” sagen wir nicht selten und haben dazu direkt eine passende Körperreaktion, welche durch das Wort ausgelöst wurde.

Wort kann wie ein Medikament wirken, manchmal sogar schneller und zuverlässiger, sagte Professor Walter Zieglgänsberger (Abteilung für Klinische Neuropharmakologie der Klinik des Münchner Max-Planck-Instituts für Psychiatrie) in einem Interview.  Cora Besser-Siegmund beschreibt die psychische und körperliche Wirkung der Wörter in ihrem Buch: “Magic Words. Der Minutenschnelle Abbau von Blockaden”.

Wörter haben also eine Magie, wie die ganze Sprache! Achten wir also, was wir sagen … Die Wirkung der zwischenmenschlichen Kommunikation ist gewaltig! Sie kann vieles heilen oder kaputt machen! Wörter haben Macht!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.